Sonntag, 15. Januar 2017

kochen für freunde


ein grund für das weiterbetreiben des blogges sind die vielen grauen zellen, die wir anstrengen mußten, als es um die zusammenstellung des neuen menüs für freunde ging. was wollen wir kochen? was gab es schon? wir taten uns schwer. und waren sowas von ideenlos dieses mal.

daß ich zwei tage vor unserem kochabend noch mit hohem fieber im bett lag, erleichterte die sache nicht gerade...

irgendwann stand jedoch das gerüst. und auch für die nachspeise fand sich auf den letzten drücker ein wunderbares rezept :-)

wir hatten wieder viel zu schnibbeln und vorzubereiten. für unsere gäste nur das beste ;-)))





wir bereiteten dip-saucen.  

rote mojo (das rezept haben wir hier gefunden ;-)



und mango-salsa



rezept:

1 mango
2 frühlingszwiebeln
1/2 bis 1 rote chili (frisch)
1 TL abgeriebene limettenschale
limettensaft (nach geschmack)
salz / pfeffer

mango fein würfeln, frühlingszwiebel in feine scheiben schneiden, alle zutaten zusammenmischen. mita salz und pfeffer abschmecken. fertig.


zur vorspeise gab es ein pastinaken-kartoffel-suppe mit würfeln vom kräuterseitling, etwas ruccola und croutons


rezept:

1 schalotte
400 g pastinaken
400 g kartoffeln
öl
1 l gemüsebrühe
hafersahne (nach geschmack)
salz / pfeffer
muskat

2 scheiben toasbrot
2 kräuterseitlinge
etwas ruccola

schalotten fein würfeln. kartoffeln und pastinaken schälen und ebenfalls würfeln. öl in einem topf erhitzen. schalotten glasig andünsten. kartoffeln und pastinaken zugeben. mit gemüsebrühe auffüllen und zugedeckt aufkochen. mit salz, pfeffer und muskat würzen. gemüse 20 minuten kochen. toastbrot und fein gewürfelte kräuterseitlinge in getrennten pfannen anbraten. dann die suppe fein pürieren und mit sahne, croutons, pilzwürfeln und klein geschnittenem ruccola anrichten.



zur hauptspeise gab es lieblingssalat, gebratene kräuterseitlinge und papas arrugadas



als nachspeise cashew-kokos-creme mit passionsfrucht. SO lecker!!!



das rezept dazu findet ihr hier :-)


hach. das war ein schöner abend. es ist immer so viel arbeit und bereitet dennoch so viel freude! vielen lieben dank an unsere gäste :-)


aber wer macht nun den abwasch???


einen schönen sonntag weiterhin :-)


Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    für gute Freunde und leckeres Essen nimmt man auch mal etwas Arbeit in Kauf :-)
    Ich hoffe, ihr habt jemanden zum Spülen gefunden!?
    Das Essen sieht wieder sehr sehr lecker aus. Und so schön angerichtet.
    Da möchte man sich einfach an den Tisch setzen ... :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi helge :-)
      nee. hat uns leider niemand abgenommen. den abwasch :-/
      ich hab es ja schon mal angeboten... also, wenn du mal in hamburg bist, dann bist du gern eingeladen, dich an unseren tisch zu setzen ;-)
      liebe grüße,
      sandra

      Löschen
    2. Tja, wenn Hamburg so ein kleines bisschen weniger weit wäre ...
      Naja, irgendwann klappt das schon mal :-)

      Löschen