Samstag, 23. März 2013

rückfall


es sah alles so vielversprechend aus: die grippe war überstanden, ich konnte wieder kurze strecken langsam laufen, das training lief zweieinhalb wochen lang unter den gegebenen umständen aus meiner sicht relativ stabil an - gute voraussetzungen für die neue saison und die wettkampfvorbereitungen.

wenn....

ja, wenn ich dann nicht plötzlich wieder ziemlich krank geworden wäre. es fing am sonntag abend ganz harmlos mit husten an und bescherte mir knapp drei tage an die 40 fieber.

meine ärztin vermutete direkt lungenentzündung oder keuchhusten. beides hat sich jedoch - gott sei dank! - nicht bestätigt.

nun hat das ausschlußverfahren mir zwar keine diagnose geliefert und auch die beschwerden bzw. begleiterscheinungen werden nur schleppend besser. nichtsdestotrotz bin ich über alle maßen froh und erleichtert, daß dieser fiese husten, der mich fast ununterbrochen malträtiert, kein keuchhusten ist! das hätte nämlich meine komplette saison an die wand gefahren - da habe ich wirklich ein riesengroßes glück gehabt! (und ich werde mich umgehend gegen keuchhusten impfen lassen, wenn ich wieder fit bin)

und um auch das gute in dieser erneuten krankheit zu sehen: meine achillessehne dankt es mir, in dem ich sie mittlerweile gar nicht mehr zwicken spüre - yeeeha :-)

es hat also tatsächlich alles seinen sinn - irgendwie.

Kommentare:

  1. Oje,oje, da wünsche ich mal gute Besserung! Was hältst Du eventuell von Zinkhistidin zum Aufmotzen Deines Immunsystems? Alles Gute wünscht Dir Anemone
    http://durchswildeveganistan.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  2. danke :-)
    es wird von tag zu tag besser!
    ich ging immer davon aus, daß ich ein ganz gutes immunsystem habe. ich ernähre mich gesund, treibe sport, gehe in die sauna. keine zigaretten, kein alkohol...
    vielleicht ist es so, wie meine ärztin mir sagte und es ist schlicht und ergreifend pech, daß es mich so kurz hintereinander gleich zweimal erwischt hat. ich hoffe es einfach mal ;-)
    lg, vega

    AntwortenLöschen