Freitag, 28. Juni 2013

alles wieder gut


nachdem wir letzten sonntag noch befürchtet hatten, daß sich der alte herr aufs sterben vorbereitet.... fühlt er sich mittlerweile wieder sichtlich wohl.



puh!

scheinbar hat er tatsächlich das antibiotikum nicht vertragen. oder die schlangengift-spritze. oder schlicht und ergreifend den besuch beim tierarzt. oder eben einfach alles zusammen.

jedenfalls war er nach alldem ganz und gar nicht gut drauf - so, wie besagten sonntag, haben wir ihn noch nie erlebt...

nun wurde letzten freitag nicht nur seine offene zyste versorgt, sondern ihm wurde auch blut abgenommen. er hat nämlich seit geraumer zeit ein schilddrüsenproblem und ist medikamentös ganz gut darauf eingestellt gewesen. allerdings war es wohl so, daß die irgendwann mal verschriebene dosis inzwischen nicht mehr ausreichte. auf jeden fall magerte er wieder sichtlich ab - wir schoben das jedoch auf sein (stolzes) alter bzw. auf seinen allgemeinen alterszustand. wir rabenkatzeneltern :-(

infolge der miserablen blutergebnisse wurde natürlich sofort die medikamentendosis angepaßt und dementsprechend hoffen wir jetzt darauf, daß wir den kater möglichst kurzfristig wieder ein bisschen dicker bekommen:

(fr)essen, bis der arzt kommt - der hat es gut :-)


Kommentare:

  1. Oh, alles Gute für das Pelztier! Unserer sieht ähnlich aus und ist ebenfalls uralt, und wir haben immer mal wieder Angst, dass es das jetzt war. Ich fühle mit euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi :-)
      ja, euer vincent und unser herr f. scheinen ähnlich klapprig zu sein. das ist mir auch schon aufgefallen. es ist schon verrückt, oder? man leidet total mit ihnen mit. und unsere fellnase hat wirklich schon so einiges mitgemacht.... aber aufgeben gilt nicht. auf keinen fall ;-)
      schönes wochenende! und lg, vega

      Löschen