Mittwoch, 27. Februar 2013

feldsalat-pesto


bei arne las ich in den letzten tagen von einer pesto-variante mit feldsalat. da wir pesto lieben und oft pesto zubereiten und gerne zu allem möglichen essen, kam uns diese neue idee gerade recht.

ich wandelte das rezept etwas nach unserem gusto ab (wir nahmen pinienkerne und gerne etwas mehr knoblauch) und heraus kam ein wunderbares pesto, das auch schon fast wieder aufgebraucht ist... müssen wir gleich neues machen :-)

150g feldsalat

waschen und schleudern

und eins, zwei, drei

fertig ist das pesto :-)


arnes feldsalat-pesto-rezept (etwas abgewandelt):

150g feldsalat
50g pinienkerne
3-4 knoblauchzehen
öl (nach belieben)
salz/pfeffer

feldsalat waschen, pinienkerne kurz in einer pfanne (ohne öl!) anrösten. alles in einem behälter durchmixen. fertig!


beim stöbern las ich gerade noch was von löwenzahn-pesto - ich glaube, das werde ich auch mal probieren. wenn es denn endlich bald mal frühling wird :-)


Kommentare:

  1. Eine Portion Pesto bitte zu mir :) Sieht sehr lecker aus.. Pinienkerne sind mir leider meist zu teuer, aber vielleicht sollte ich es einfach mal wagen - oder ich versuche es mal mit Cashews und berichte dir, wie die Variante schmeckte..
    Alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  2. hi :-)
    es tut mir echt total leid - aber das glas ist tatsächlich so gut wie leer... pesto geht hier weg wie warme semmeln!
    übrigens kannst du statt pinienkerne bestimmt auch walnüsse nehmen. feldsalat geht ja auch eher in die nussige richtung, da passen walnüsse bestimmt total super.
    berichte bitte in jedem fall, wie du es probiert hast!
    lg, vega

    AntwortenLöschen
  3. Ich lieeebe selbstgemachtes Pesto, das mit dem Feldsalat probier ich sicher bald mal aus!! Ich habe neulich Rucola-Cashew-Pesto gemacht, zum Reinlegen! Für vier: 100g Rucola, 100g geröstete Cashews, 50g Parmesan, 3 Knoblauchzehen, Pfeffer, Olivenöl... MMMH!

    AntwortenLöschen
  4. rucola- ist neben petersilien- eines unserer lieblings-pesto :-)
    das mit den cashew-kernen muß ich demnächst wohl auch mal probieren. das lese ich in letzter zeit nämlich häufiger. bisher verwendeten wir nur pinienkerne, wal- oder haselnüsse.
    ich bin da jetzt wirklich sehr neugierig geworden :-)
    danke für tipp nochmal,
    vega

    AntwortenLöschen