Montag, 24. Februar 2014

außer der reihe


ich habe noch ein paar dinge nachzureichen bzw. zu ende zu bringen :-)

immerhin bin ich beispielsweise noch ein ergebnis schuldig. ihr wißt schon: der apfelkuchen von vorgestern



ich hatte ihn nach dem backen ja leider leider nicht mehr probieren können. und mußte (zwangsläufig) warten, bis er vollständig ausgekühlt war. und das war er leider erst.... am nächsten morgen :-(




und was soll ich sagen? er war so seeeehr lecker! den werde ich wieder backen. und zwar ganz genau so, wie diesmal. denn er hat ganz genau so vollkornmäßig sogar dem äußerst skeptischen omni total gut geschmeckt :-D

des weiteren ein kurzes update zu meinen neuen freunden - den keimlingen. ihr erinnert euch?



aufgrund meiner liebevollen pflege sind sie ordentlich gewachsen und gediehen zu wunderschönen und unglaublich schmackhaften sprossen :-)



die sind so lecker und ich bin so begeistert. sie sind auch schon fast alle, weil ich sie in den letzten tage einfach überall zu gegessen habe: morgens im grünen smoothie, zum frühstück aufs brot



mittags - als beilagensalat. quasi




einmal pur, einmal angemacht mit essig/öl, salz/pfeffer. und weil die sprossen so lecker sind, habe ich direkt neue angesetzt.


jaaaa und dann noch eine neuigkeit, die mich selber fast umgehauen hat... ich habe die (seit über einem jahr in unserer kammer dümpelnden) dose mock duck geöffnet



und die "vegane ente" heute zu unserem (in diesem winter vermutlich das letzte mal) zubereiteten rotkohl serviert



zur erinnerung: im dezember 2012 probierten wir das erste mal mock duck und offenbar haben wir es damals einfach nur falsch zubereitet, jedenfalls schmeckte es absolut grauslig!

dieses mal habe ich es mariniert in sojasoße und einer fein gewürfelten zwiebel und dann so richtig richtig scharf angebraten und es hat wirklich total lecker geschmeckt. sogar dem omni! unglaublich. echt. wir werden mock duck definitiv wieder kaufen :o)




so und nun denkt bitte daran, euch noch die (ehemals ungeliebte) dose mock duck auf meinem use up-along endstandsfoto wegzudenken, ja?! :-)



Kommentare:

  1. Ha, ich hab doch gesagt, dass Mock Duck voll lecker ist! ;-)
    Und Sprossen sind auch was feines, ich hab genau das gleiche Glas, Ich glaub, ich muss gleich mal welche Ansetzen, das hatte ich im Laufe des Use Up Along ja eh vor.
    Der Kuchen sieht auch sehr, sehr fein aus. Ich liebe Apfelkuchen sehr, ganz egal in welcher Form.

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
  2. ha, ich wußte, daß du das sagst ;-)
    und ja, ich gebe zu: es war wirklich gut!
    ich glaube, ich muß mir unbedingt ein zweites glas kaufen. jetzt dauert es wieder so lange...
    und den kuchen, den kann ich dir nur wärmstens ans herz legen, wenn du apfelkuchen liebst!
    liebe grüße zurück :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll Dein Apfelkuchen (die Welt wäre ärmer ohne Apfelkuchen) und auch die vegane Ente! Die habe ich noch vor mir, Dein Bild bestärkt mich, sie bald mal zu versuchen! Mit Soße und Rotkohl. Herrlich herrlich.

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi susi :-) du mal hier, da freue ich mich sehr!
      ich habe den apfelkuchen die tage noch einmal mit weißmehl gebacken. den fand ich ehrlich gesagt nicht so toll. ich würde ihn wieder mit vollkornmehl backen. irgendwas scheint verkehrt zu laufen bei mir ;-) und wenn du die ente ordentlich marinierst und richtig richtig knackig anbrätst, dann gelingt sie - garantiert. allerdings haben wir die huhn variante probiert beim letzten mal. mock duck gibts ja als huhn- und als entenversion. ob das jetzt die große rolle spielt, kann ich nicht sagen. die ente haben wir damals ja leider komplett "falsch" zubereitet.....
      liebe grüße!

      Löschen