Samstag, 22. Februar 2014

neues aus elbmöhres küche


langsam wird es wohl wirklich frühling. denn richtig laut war es heute morgen vor unserem fenster. ein paar vögelein hatten ein konzert gegeben. nur für uns. schön war das :-)

zeitig hoch sind wir dann, wir hatten nämlich einiges auf dem zettel heute. hier hin, dort hin. und kuchen wollte ich auch noch backen.

aber die neuesten neuigkeiten am besten von vorn:

letzte woche hatte mein (vegan)kollege selbstgezogene sprossen dabei. und ich mag ja solche "spielereien" und lauschte vollkommen konzentriert seinen ausführlichen ausführungen zu herstellung und pflege der sensiblen keimlinge. und habe mir abends direkt auch eins gekauft. ein keimglas



seit donnerstag keimen die kleinen scheißerchen fleissig vor sich hin, werden mehrmals täglich ordentlich gespült und gehegt und gepflegt und in ein paar tagen kann ich ernten. ich freu mich.

zum frühstück haben wir heute mal wieder einen leckeren kichererbsenaufstrich zubereitet



der omni war hin und weg und hat die halbe schüssel leergefuttert. frechheit!

und so einfach gehts:

kichererbsen
zwiebeln
gewürzgurken
schnittlauch
selbstgemachte mayonnaise
salz/pfeffer

alles mit einem stabmixer zerkleinern und vermischen - fertig.


ja... und dann habe ich mich heute auch noch so richtig unbeliebt gemacht. nein, nicht weil ich kuchen gebacken habe. sondern weil ich den kuchen wieder mit vollkornmehl gebacken habe ;-)

och mensch, ich weiß doch auch nicht, was in mir vorgeht, wenn ich solche seltsamen ideen habe. irgendwie bin ich wohl tatsächlich ein waschechter öko.... jedenfalls finde ich, daß auch ein gesunder kuchen lecker sein kann :-D

gesunder apfelkuchen mit pudding und streuseln






und hier kommt das rezept

für den teig

125 g alsan
125 g zucker
250 g mehl
1 TL citroback
eiersatz für zwei eier
1 pck vanillezucker
2 TL backpulver

für die füllung

1/2 pck vanillepuddingpulver
250ml pflanzenmilch
30 g zucker
ca. 750 g äpfel

für die streusel

200 g mehl
100 g zucker
125 g alsan

alsan schmelzen, mit zucker, vanillezucker, citroback und eiersatz gut verrühren. mehl und backpulver mischen und kurz unterrühren und in eine gefettete springform geben.

pudding kochen und die häfte des puddings auf den teig geben.

für die streusel alle zutaten vermischen.

äpfel schälen, in scheiben schneiden und auf den pudding geben. auf die äpfel die streusel geben.

den kuchen im vorgeheizten backofen bei 165 grad auf der unteren schiene 60 minuten backen.

(ich habe das rezept geteilt und nur eine kleine springform benutzt. statt 60 minuten war der kuchen deshalb nur 35 minuten im ofen. ob er schmeckt, oder nicht, das schreibe ich euch morgen!)



und heute abend gab es dann das hier auf die teller

zwiebel-lauch-gemüse mit lupinenburger


der lupinenburger ist leider durchgefallen und wurde nicht zu ende gegessen. kommt sehr selten vor sowas.... aber die konsistenz war irgendwie seltsam und offenbar war ein gewürz enthalten, das hat mir ganz und gar nicht geschmeckt :-( hätte ich mal lieber ne bratwurst gegessen :o)

schönen abend noch!


Kommentare:

  1. Hallo meine Guteste, den Apfelkuchen hätte ich auch gerne zu Deinem Geburtstag, mhm!!!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, für so Sprossenexperimente bin ich auch zu haben. Ich habe mich diesen Winter schon verschiedentlich daran versucht: http://zeitohnegeld.blogspot.ch/search/label/Sprossen
    Was spriessen bei dir so für Samen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. cool :-)
      für den anfang habe ich mir eine milde mischung gekauft. zum ausprobieren sozusagen. dort sind linsen, mungobohnen und bockshornkleesaat enthalten. total lecker! habe mir jetzt aber auch schon saat für "fortgeschrittene" gekauft, die nehme ich dann beim nächsten mal ;-)
      liebe grüße!

      Löschen