Freitag, 24. April 2015

sammelsammelpost (2. teil)


liebe elbmöhre(n)-leserschaft,

eine woche ist nun schon wieder ins land gegangen und ich habe die befürchtung, ich bin nun komplett raus und muß fotosichttechnisch wieder ganz bei null beginnen :-/

am besten ich fange einfach mal an...

mit frühstück - für einen guten start in den tag!


avocado, tomaten, champignons und zwiebeln



zwergenwiese streichs drauf und kresse



avocado - pur



veganes zwiebelmett



ja, ich liebe mein frühstück! 

ich frühstücke zwar nicht jeden morgen zu hause, aber es gibt natürlich jeden morgen einen leckeren smoothie :-)



eine schöne radrunde haben wir wieder gedreht - letzte woche aus zeitmangel leider nicht. aber wir sind ja auch immer noch in der vorletzten woche ;-)






ihr glaubt gar nicht, wie sehr meine wöchentlichen radrunden den winter über vermisst habe! beim rennradfahren fühle ich mich jedesmal total großartig. die schöne umgebung, die geschwindigkeit, die frische luft - rennradfahren macht mich einfach nur glücklich!


jetzt folgt ein wenig kulinarik :-)

eine leichte stärkung vorm schwimmtraining - couscous mit tomatendip und spargel



couscous mit tomatendip und champingnon



chinakohlsalat, salzkartoffeln und nuggets (lieblingsnuggets vom lieblingsomni)



schneller mittagspausensalat (römersalat, champignons, mais mit sylter soße)



und jaaaa... dann war da ja noch was..... halbmarathon :-)

ich habe es getan. es ist mitterweile zwei wochen her, aber immer noch total aktuell in meinem kopf. ich habe lange dafür trainiert. und ich habe lange auf den richtigen wettkampf gewartet. ich wollte die 21,1 kilometer nicht bei kälte laufen. ich wollte die 21,1 kilometer genießen (können).

und? wie war es nun? tja.... ganz ehrlich? von genuß kann nicht die rede sein! nicht wirklich. für mich war es kein genuß, so viele kilometer, eine so lange zeit am stück (schnell) zu laufen. das hat keinen spaß gemacht. spaß ist definitiv anders :-D

21,1 kilometer laufen war für mich adrenalin pur. 21,1 kilometer zu laufen war für mich schweinehund überwinden pur. 21,1 kilometer laufen war für mich: ich zeige es mir! und ich zeige es euch, ihr pappnasen! :-D

aber es war schon hart... ich hatte eine menge gegenwind. und 21,1 kilometer sind echt verdammt weit.

dennoch lief es gut. ja, es machte auch spaß (soweit sichselberquälen eben spaß machen kann) und ich kam auch gut durch. mit einem 5:50er schnitt. bis auf die letzten 200m - da bekam ich auf einmal dermaßen seitenstiche. solch heftige seitenstiche hatte ich noch nie! statt zielsprint hieß es also stehenbleiben und mir in den arsch beißen, daß ich nun gar keinen zielsprint laufen konnte! ich dachte nur: ey... jetzt bist du hier verdammte 21,08 kilometer gelaufen und nun soll auf einmal gar nichts mehr gehen??? arrrrghhhh :-///

also zähnezusammengebissen und ins ziel geschleppt ;-) na ja, ganz so war es nicht, aber einen entspannteren zieleinlauf hätte ich mir schon gewünscht bei meinem ersten halbmarathon ;-)

macht nichts. es ist, wie es ist und ich habe es geschafft! das ist alles was zählt :-)



als nächstes ziel stehen dann wohl mal lockere 30 kilometer an, wa? :-D


haha! war natürlich nur spaß!!! (SPASS!!!) ;-))))

ich habe diesen ausflug in die langdistanz (für mich sind 21,1 kilometer definitiv schon langdistanz!) nicht bereut und hatte übrigens auch keinen muskelkater hinterher. und konnte dementsprechend schon direkt den dienstag danach das training mit meinem lieblingsnachbarn wieder aufnehmen. und letzten sonntag bereits einen 10er wettkampf laufen. hach... was bin ich doch gut trainiert :-D


vielen dank an dieser stelle auch an meinen weltbesten superomni, ohne die gute und permanente unterstützung (vor allem mental!) wäre das alles überhaupt nicht möglich gewesen!  <3


 (ach ja... und weil es so schön war, laufe ich am sonntag
16,3 kilometer beim hamburg-marathon in der staffel :-)


zur belohnung gab es türkisches auf die teller




und ansonsten? genoss ich das schöne frühlingshafte wetter!



ich bin schon jetzt traurig, dass sich das ab morgen wieder verschlechtern soll... ich werde mich einfach mit schwimmen, radfahren und laufen ablenken. und wenn das noch nicht ausreicht, dann koche ich was schönes.

und mache ein paar fotos :-)

ein fröhliches wochenende für euch!!!


Kommentare:

  1. Ach, komm, liebe Sandra, so schlimm kann der HM doch gar nicht gewesen sein. Dazu war Dein Training viel zu gut gelaufen. Danach schon wieder einen 10er-Wettkampf? Du Tier! :-)))

    Rennradeln war ich heute auch endlich mal wieder :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guten morgen, lieber volker. schlimm? nein, schlimm war der HM natürlich nicht! so sollte es auch gar nicht rüber kommen.... aber es war eben auch kein sonntagsnachmittagsspaziergang. das wollte ich eher ausdrücken. es war toll, einen halbmarathon zu laufen! ich werde das bestimmt auch wieder tun. aber ich komme da schon ran an meine grenzen (auch wenn es mir hinterher schnell wieder gut geht) :-D
      im übrigen mag ich alle langen distanzen nicht so gerne. 80 oder 100 kilometer radfahren würde für mich auch eher quälerei, als spaß oder genuß darstellen!
      schön, daß du gestern dein rad mal wieder ausgeführt hast :-)
      ein schönes wochenende von hier nach da,
      sandra

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch - hast du gut gemacht! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guten morgen und lieben dank für deinen glückwunsch :-)

      Löschen
  3. Glückwunsch zum HM ! Du bist echt ne Sportskanone :-)
    Was ist denn in dem Tomatendip drin? Sieht lecker aus!
    Lieben Gruß und schönes Wochenende,
    Sinah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guten morgen und vielen dank :-)
      sportskannone? na ja. das ist schon harte arbeit für mich. wirklich sportlich war ich nämlich noch nie :-/ der tomatendip ist eigentlich ein geheimrezept meines lieblingsomnis. aber dir darf ich es verraten ;-))) soyananda, tomatenketchup, tomatenmark, olivenöl und salz und pfeffer ;-)
      dir auch ein schönes wochenende!
      und liebe grüße,
      sandra

      Löschen
    2. Simpel und bestimmt lecker :-)

      Löschen