Sonntag, 17. Mai 2015

sonntagabend fotoflut


hallo, ihr lieben leute. wieder ist eine woche vergangen. eine woche, voll gepackt mit sport, erlebtem und leckerem essen auf den tellern. und wieder habe ich viele fotos für euch im gepäck :-)

letztes wochenende bereiteten wir das erste mal artischocken. und es kommt ja sehr selten vor, daß wir lebensmittel gar nicht mögen - aber artischocken gehören definitiv in diese abteilung. es hat spaß gemacht, dieses blütengemüse nach (video-)anleitung zuzubereiten



geschmeckt hat es uns aber leider überhaupt nicht! auch nicht mit der von sinah empfohlenen knoblauchtunke. es gab also salat



zum schnitzel ;-)



montag standen wieder schwimmen und laufen auf dem plan.



14 kilometer. darunter scheint es kurz vor saisonbeginn keine läufe mehr zu geben. außer beim bahntraining, klar :-)



durch zufall entdeckte ihr diese drei artgenossen. ein fahrradfahrer stand am wasser und neugierig, wie ich nun mal bin, mußte ich natürlich wissen, was der da macht :-D schildkröten bestaunen!



 schöne ecken haben wir hier in hamburg. kann ich manchmal selber nicht glauben....



diese woche waren unsere smoothies wieder mal rot: apfel, möhre, salat und rote beete - lecker!



(m)ein morgendliches firmenfrühstück



und ein kleiner snack abends nach dem laufen...



im moment bin ich irgendwie dauerhungrig ;-)

es stand das wöchentliche intervalltraining auf der tartanbahn an



ebenso wie baguettebrotbacken



donnerstag war immerhin ein freier tag und das wetter war tatsächlich nicht grottenschlecht - das geplante grillen konnte also staffinden :-D


baguette...



verschiedene pesti und dippsoßen....



und salat - viel mehr braucht es im grunde nicht zum (für uns) perfekten grillen. ein stückchen fleisch(ersatz) ist schön, aber mittlerweile kein muß mehr :-)



samstag wieder schwimmen - inklusive eines 500-meter-testschwimmen. zwischendurch muß schließlich auch mal der fortschritt der form bestimmt werden...




10 minuten 16 sekunden. damit bin ich sehr zufrieden! die neun ist nicht mehr weit. juchuuu :-)


heute haben wir uns auf den weg zum hafenmuseum gemacht. und das war teilweise ein abenteuerlicher weg...



im museum fand heute ein markt statt



der designmarkt lieblingsgut



das war schön. das museum allein fand ich schon spannend. es gab viel zu schauen. der markt war aber auch toll und interessant. weil alle dinge, die dort ausgestellt und verkauft wurden nachhaltig hergestellt wurden. wir kauften holzpostkarten und zwei vasen

ja und dann aß ich heute tatsächlich meinen allerersten veganen burger :-D



der stammt von vincent vegan und war grandios! es hat etwas gedauert, bis ich ihn bekam (der andrang war enorm!), aber das warten hat sich absolut gelohnt. ein mit liebe zubereiteter äußerst schmackhafter burger <3

das war natürlich nicht das einzige, was es heute zu essen gab. wir bereiteten uns spargel



mit einer wahnsinns sauce hollandaise - vegan. versteht sich.



so lecker. wirklich!

und zur feier des tages noch ein paar blümchen - selbst gepflückt im großen hamburger garten :-)



ich hoffe, ihr hattet eine ebenso schöne woche, wie ich und wünsche euch einen entspannten abend und einen guten start in die neue woche!

guten abend :-)


Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    ich hatte schon gegessen aber nach deinem Artikel wieder Hunger :-)))
    Du hast wieder eine tolle Sportwoche hinter dir und deine Schwimmzeit ist nicht von schlechten Eltern :-)
    Hast du denn schon Triathlonziele dieses Jahr ins Auge gefasst? Mein Wettkampfjahr fängt, wenn alles gut läuft in 2 Wochen an. Da steht die erste Sprintdistanz auf dem Plan.
    Ich freu mich schon, das es endlich los geht :-)
    Dir eine schöne neue Woche
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu helge :-)
      ja, ich habe viel vor dieses jahr. dreimal olympisch wird es sein und der rest sprint. ich glaube 10 wettkämpfe (ungefähr...) der erste in zwei wochen, wie bei dir. ich freue mich auch schon sehr, allerdings finde ich es immer noch recht kalt. mit dem rad war ich selten unterwegs. auch noch keine riesen runden. und vom schwimmen im freien reden wir mal erst gar nicht..... ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, daß das wasser im freien in 2 wochen schon 15 grad haben soll :-/
      dir auch einen schönen wochenstart!
      liebe grüße,
      sandra

      Löschen
  2. 500 Meter schwimmen????? Am Stück???? OOOOOhhhhh.

    Danach soviel Laufen, ich werd porös. Ich erneide vor Blass....

    Und Hamburg IST einfach schön! :-D

    Liebe Grüße und eine gute letzte Arbeitswoche für Dich
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huch. eure beiden kommentare habe ich glatt übersehen bzw. verpeilt, sie zu kommentieren. asche auf mein haupt! das geht ja gar nicht :-(
      volker.... 500m sind NICHTS! die schwimmt man mal eben. wußtest du das nicht? also, ab in die badhose und schwimmen geübt ;-)))))))))))
      ich hoffe, es geht dir gut?!!!
      liebe grüße von hier nach da!
      sandra

      Löschen
  3. Ach schade, dass es nicht geschmeckt hat. Ich mag's aber auch nur wenn's die Schwiegermama macht, dann werden diese Stücke in den Knodip getunkt und ausgezuckelt :-) Aber man kann ja nicht alles mögen!
    Das Baguette sieht aus wie vom Profi ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huch. eure beiden kommentare habe ich glatt übersehen bzw. verpeilt, sie zu kommentieren. asche auf mein haupt! das geht ja gar nicht :-(
      och, ich finds auch gar nicht schlimm, daß ich artischocken nicht mag. sind mir im grunde auch viel zu aufwendig zuzubereiten. da backe ich doch lieber weiter brot. wie ein profi ;-))) mensch, die waren aber auch wirklich sehr lecker, die baguettes :-)
      liebe grüße,
      sandra

      Löschen
  4. Für Artischocken kann ich mich irgendwie auch nicht richtig erwärmen - ich esse ja auch gerne VIEL und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich diese Gezupfe und Vorbereiten am Ende lohnt für die paar Blättchen.
    Da würde ich dir dann lieber dein Frühstücksmüsli wegfuttern ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. höhö - soweit kamen wir mit den seltsamen dingern gar nicht :-D
      aber ich gebe dir recht. ich esse zur zeit auch MASSE. so viel geduld hätte ich gar nicht ;-)
      lieber ein halbes (veganes!) schwein auf toast!
      liebe grüße :-)
      sandra

      Löschen
  5. Hallo Sandra,

    Darf ich fragen, welche Videoanleitung du für die Artischocken benutzt hast? Das steht bei mir auch schon lange auf dem Plan.

    Hut ab vor deinem Sportprogramm. Ein Intervalltraining plane ich nächste Woche auch mal (nach 3 Wochen Pause ... räusper). Morgen erst mal ein Genusslauf in der Natur...

    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe sarah, klar darfst du fragen :)
      ich mag ja bei essen&trinken immer gerne mal blättern. da habe ich dann auch die anleitung für den umgang mit artischocken gefunden. guckst du hier: http://www.essen-und-trinken.de/kochschule/148931/artischocken
      nach 3 wochen direkt mit intervalltraining beginnen? vielleicht doch erst mal ein paar lockeren runden drehen ;-)
      glückwunsch übrigens zum bauernhaus-kauf. ich werde deinen neuen blog natürlich verfolgen! klar, ne?! ich drücke dir auf jeden fall die daumen, daß alles so läuft, wie du es dir vorstellst!!!!
      liebe grüße, sandra

      Löschen
    2. Danke für den Link, Sandra.
      Ich mach ein Intervalltraining light ... ne Runde schnell auf der Bahn und ne Runde langsam, so lang ich will ... nicht gleich 10 km im maximalen Pulsbereich. Muss aber mal wieder etwas Geschwindigkeit in mein Training bringen.
      Freut mich, wenn du auch meinen anderen Blog liest!
      Grüsse in den Norden,
      Sarah

      Löschen
    3. gerne :-)
      ich finde übrigens super, daß du in deinem neuen und aufregenden alltag noch zeit fürs laufen findest. man muß auch mal den kopf frei bekommen ;-)
      liebe grüße
      und eine schöne restwoche für dich!

      Löschen
  6. Beim Schwimmen könnte ich noch gut mithalten :) aber deine Laufzeiten sind Wahnsinn :D
    Schwimmst du das in einem 50m Becken ? Hast du Erfahrung wie unterschiedlich die Zeiten zwischen einem Becken und Freiwasser sind? Es fallt ja das abstoßen weg.
    Ich wünsche dir steigende Temperaturen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. puh - meinst du? ich finde meine schwimmzeiten ganz ok und beim laufen wäre ich gerne noch etwas schneller. bzw. gerne nicht ganz so schnell kaputt ;-) ich schwimme in verschiedenen hallen. mal 25m bahnen, mal 50m. und ich kann nicht mal sagen, ob sich da ein unterschied bemerkbar macht..... nun nehme ich aber auch nicht ständig meine zeit. schwimmen draußen fällt mir meist etwas schwerer. das schwimmen im neo finde ich einfach total nervig und anstrengend. ich mag lieber ohne neo schwimmen. ob ich damit schneller bin oder langsamer, darüber habe ich mir auch noch keine gedanken gemacht. es fühlt sich ohne neo einfach wesentlich besser an ;-)
      danke! wäre wirklich gut, wenn es jetzt bald (ganz bald!) wärmer werden würde.... :-D

      Löschen
    2. Ich trainiere aber auch nicht für einen Triathlon muss ich sagen sondern momentan für einen reinen Schwimmwettbewerb.
      Draußen empfinde ich es auch als schwerer, weil man zum beispiel in einem trüben see die Kacheln nicht so schön vorbeiziehen sieht :) da kommt es einem so langsam vor.
      Mit Neopren sollte es aber eignetlich leichter fallen, weil der ja auftrieb gibt. Die wirkung konnte ich schon bestätigen aber ich schwimme sehr selten mit neopren weil ich dann doch eher warte bis es warm genug ist :P

      Löschen
    3. sonntag habe ich einen neuen rekord erschwommen :-D und je öfter ich draußen meine runden drehe (himmel - es ist immer noch so verdammt kalt), desto besser läuft es mit dem neo. 15 grad sind aber auch echt oberfiese :-/ und glaube mir, ich würde auch lieber noch bisschen warten, bis es warm ist. aber die wollen die saison einfach nicht für mich nach hinten verschieben ;-)))
      was für einen schwimmwettbewewerb willst du denn bestreiten? also... auf was trainierst du hin?

      Löschen
    4. Super! Ja, klar da kannst du nicht warten...
      Die letzten drei monate hab ich auf 200 und 400m kraul trainiert konnte aber nicht finishen weil ich zu langsam war. das Zeitlimit war unter 3:30 bzw. 7 minuten...
      Ende juni werd ich es deshalb mal auf die 50m Kraul und butterfly probieren :D um überhaupt mal ein ergebnis bei einem wettbewerd zu haben :)

      Löschen
    5. oha - superkurzstrecke ;-) dafür bin ich persönlich nicht gemacht. ich war noch nie besonders schnell und das werde ich wohl auch nie werden. meine strecke ist eher länger. dafür halt langsamer :-) ich drücke dir die daumen, daß es beim nächsten mal besser klappt!!!

      Löschen