Sonntag, 5. Januar 2014

sammelpost


dem aufmerksamen leser wird aufgefallen sein, daß es hier in den letzten beiden monaten etwas mehr zu gucken gab, als sonst. das lag zum teil natürlich an der vorweihnachtlichen zeit, in der wir mehr als sonst in der küche gestanden und gewerkelt haben. es lag aber schlicht und ergreifend auch an meiner knieverletzung, die mich trainingstechnisch fast sechs wochen lang komplett lahm gelegt hat.

vor zwei wochen schnürte ich wieder vorsichtig meine laufschuhe, anfangs nur für ganz kurze läufe, mit jeweils behutsamer steigerung. ab morgen werde ich mein training dann wieder vollständig aufnehmen und hoffe natürlich sehr, daß ich so vernünftig war und bin (!), daß keine weitere rückschläge auf mich zukommen werden... der erste laufwettkampf in diesem jahr ist für ende januar angesetzt und bis dahin würde ich schon ganz gerne wieder einigermaßen fit sein ;-)

heute lassen wir den tag ausklangmäßig entsprechend ruhig angehen. bisschen lesen, bisschen wintersport im fernsehen, bisschen kochen.... und eins ist sicher: vor die türe geht hier heute keiner mehr!




aber wo ich hier so sitze und rumschlunze, stelle ich fest: ich habe da noch das ein oder andere bildlich für euch festgehalten und das bekommt ihr jetzt noch aufs brot geschmiert. quasi


der omni hatte vor und zwischen den tagen ein paar tage frei und einmal wurde ich nach feierabend mit einem opulentem abendbrot überrascht. und was ich (unter anderem) auf dem teller vorfand, war so lecker, daß ich keine mühen gescheut habe, an das sehr schmackhafte rezept zu gelangen. und ich darf berichten: es wurde mir freundlicherweise zur verfügung gestellt, damit ich es mit euch teilen kann:


linsensalat


rezept (für zwei gute portionen)

2 kleine zucchini
1 halbe stange porree
1 tasse rote linsen
teriyaki soße
salz/pfeffer
balsamico essig
olivenöl

zucchini und porree waschen und klein schneiden und in etwas olivenöl anbraten. die linsen gründlich waschen und ca. 3 minuten (noch knackig!) kochen. alles mischen und mit salz, pfeffer, essig und teriyaki soße abschmecken. 

ich kann es euch wirklich nur empfehlen: unbedingt nachkochen! :-)


gedanklich bereits bei carolas diesjährigem use up along, haben wir samstag morgen erst einmal ein glas weiße bohnen aus der kammer geöffnet. und was soll ich sagen? die schmecken tatsächlich total gut auf brot. 


yes - its very british. but very tasty :o)


spontan habe ich aus dem rest der bohnen einen aufstrich bereitet:


weiße-bohnen-aufstrich  


darin sind die restlichen bohnen und sowie die restlichen tomaten und zwiebeln vom frühstück zu finden. alles fein pürieren und mit salz und peffer abschmecken. fertig ist ein leckerer brotaufstrich, der für mich wunderbar auf helles brot oder brötchen paßt oder sicherlich auch gut als nudelsoße verwendet werden kann.


mittags gab es dann (tatsächlich) endlich mal wieder nudeln, denn die haben wir gefühlt eine halbe ewigkeit nicht mehr gegessen (irgendwie waren in der letzten zeit nur noch kartoffeln auf unsere teller gelandet - die sind im moment wirklich sehr gefragt bei uns).


nudeln mit zucchini-porree-gemüse


für die soße haben wir eine zucchini, eine stange porree und eine zwiebel in feine streifen geschnitten, eine zehe knoblauch fein gewürfelt. die zwiebel und den knoblauch in etwas öl anbraten, das gemüse hinzufügen und kurz mit anbraten lassen. gemüse mit einer halben packung hafersahne ablöschen und ca 5 minuten köcheln lassen, so daß das gemüse noch schön biß behält. mit salz/pfeffer würzen.

nachmittags gab es dann noch ein stückchen kuchen. gekauft im bioladen.


brownie mit pekannuß


was wir heute essen werden, ist noch nicht ganz klar. ich bin auch gar nicht sicher, was für gemüse noch im gemüsefach zu finden ist. egal, was es wird - ein foto wird es dazu nicht mehr geben, denn dazu bin ich heute viel zu faul :-D

was ich euch auf jeden fall noch zeigen muß, ist der frühling auf unserem balkon


winter-lavendel (was für ein wortspiel)


total schön, wenn auch bisschen unpassend zu dieser jahreszeit...


in diesem sinne einen schönen rest-sonntag für euch 
und einen schönen wochenanfang morgen :-)


Kommentare:

  1. Antworten
    1. :-)
      ich finde hoppla und hoppli auch sehr süß. im übrigen auch die namen! :o)

      Löschen