Samstag, 13. Dezember 2014

neues von der elbmöhre


mein HM training neigt sich dem ende entgegen. wenn es einen HM gäbe, dann wäre er nächstes wochenende. mir war aber von anfang an klar, daß das training nicht mit einem wettkampf abgeschlossen wird. im winter gibt es kaum gelegenheiten dazu. außerdem mußte ich in den letzten beiden wochen feststellen, daß tempotraining bei einer temperatur unter 5 grad kaum mehr möglich ist. bei mir jedenfalls nicht..... von daher werde ich das training einfach so weiter führen (mit den umfängen der läufe, denn ich habe mittlerweile tatsächlich gefallen an den langen läufen gefunden), werde aber nicht mehr gegen die zeit laufen. jedenfalls keine läufe jenseits der 10 kilomter.

letzte woche bin ich viel gelaufen. 3 mal trainingstechnisch, 2 mal im wettkampf. so hatte ich nicht nur einige kilometer im sack. sondern hatte tatsächlich mal wieder muskelkater. den hatte ich lange nicht mehr. hat trotzdem spaß gemacht ;-)

diese woche stand dann mal wieder eine längere strecke auf dem programm. mittwoch waren es 10 kilometer. 3 kilometer zum "aufwärmen" alleine, weitere 7 kilometer zusammen mit dem lieblingsnachbarn. für ihn ein neuer rekord. er macht richtig gute fortschritte. das freut mich voll. eines tages hängt er mich locker ab....

gestern dann 15 kilometer. ein kleines stück begleitet vom lieblingsnachbarn, der dann aber keine zeit mehr hatte: weihnachtsfeier. bin ich also allein weiter gelaufen. 15 kilometer wären vielleicht auch noch bisschen viel für ihn gewesen ;-)




am harvestehuder weg erfreute ich mich dann am neuerlich fertig gestellten stück fahrradstraße. hamburg macht das gut, finde ich.




wenn wir jetzt noch anfangen, gegenseitig rücksicht zu üben und uns zu akzeptieren und vor allem zu respektieren (!), dann kann das was werden auf der straße mit autos und radfahrern. ich bin da nach wie vor sehr zuversichtlich!



hamburg ist jedenfalls sehr bemüht. und das ist auch gut so :-D 


es war sehr windig. so daß sich die 8 grad nicht wie 8 grad anfühlten. trotzdem lief ich in kurz. außerdem war das ne ordentliche matschpartie, denn es hat viel geregnet tagsüber. mein lauf lief dann jedoch unerwarteterweise komplett trocken ab.

nein, die beine sind nicht behaart - das ist dreck :-)))


hier noch eine kurze impression vom imposanten jungfernstieg. von weitem wirklich schön anzusehen :-)




nun wartet mein sauerteig darauf, verarbeitet zu werden. ich habe offenbar ein neues zeitaufwändiges hobby gefunden. sehr zum leidwesen des omnis - was den zeitaspekt betrifft. das brot kommt natürlich gut an :-) dieses mal wird es ein vollkorn-roggenschrot-brot. und ich bin sehr sehr gespannt, ob das was wird.

und danach wird entspannt!



guter abend :-)


Kommentare:

  1. Liebe Sandra,

    guter Plan, einfach so weiterzulaufen. So bleibt die Fitness für den HM erhalten bis auch tatsächlich einer stattfindet.

    Wäre übrigens auch tragsich, wenn die Dreckspritzer wirklich Haare wären, oha ;-)))

    Fahrradstraßen gibt es in Oldenburg auch. Zwei Stück. Eine schon lange, die andere seit kurzem. Leider nicht von meinem Stadtteil aus in die Innenstadt.

    Die Hamburgbilder kommen mir so seltsam bekannt vor. Hamburg *seufz* So schön ...

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hej, du rumtreiber :o)
      wieder heil zu hause gelandet. was habt ihr gemacht in hamburg? lass mich raten... weihnachtsmarkt auf dem jungfernstieg? :-))))
      ja, auf jeden fall mache ich mit dem training so weiter. wie gesagt, die langen läufe machen mir mittlerweile sogar echt spaß. vor ein paar wochen war das noch echte qualerei!
      zu den haaren sage ich jetzt mal nix weiter....
      die fahrradstraßen hier in hh nützen mir leider zur zeit auch nicht viel. jedenfalls nicht für täglich. aber der weg ist das ziel. es geht voran. das ist die hauptsache. find ich.
      einen schönen erholsamen abend für euch!
      liebe grüße,
      sandra

      Löschen
    2. Wir haben uns das Musical "König der Löwen" angeschaut, dazu auf der Reeperbahn übernachtet (schreckliches Hotel), am nächsten Morgen im Cafe Gnosa gefrühstückt. Nach einem kurzen Spaziergang an der Außenalster sind wir dann wieder nach Hause gefahren.

      Löschen
    3. oh. könig der löwen. da wollen wir auch schon seit jahren mal hin (neeeiiiinnnnn - wollen wir nicht! das war nur ein spaß!!!) aber das soll tatächlich ein ganz tolles musical sein. ich hoffe, es hat euch gut gefallen?! übernachtung in einem hotel auf der reeperbahn stelle ich mir hingegen auch nicht so "gemütlich" vor. hätte ich wohl lieber eines etwas "abseits" gewählt ;-) cafe gnosa war dann vermutlich jedoch wieder ein highlight - frühstück soll da ja echt gut sein.

      Löschen
  2. Hallo elbmöhre!
    Ich finde es toll, wie du dein Training durchgezogen hast. Und wer weiss, vielleicht steht dann wirklich mal ein Halbmarathon an? Ich habe im September meinen ersten gemacht und möchte es trotz - oder gerade wegen? - Schwierigkeiten während des Wettlaufs unbedingt wieder tun ;)
    Liebe Grüsse
    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi :-)
      ja, ich glaube manchmal, man macht es gerade wegen irgendwelcher schwierigkeiten unbedingt wieder :-)))) sportler sind doch eben auch immer ein wenig masochistisch veranlegt, meinst du nicht? und verrückt. und bekloppt. positiv! verrückt! bekloppt! ach... normal kann schließlich jeder ;-)
      ich werde auf jeden fall weiter machen und freue mich auf meinen ersten HM!!! vermutlich im april....
      liebe grüße und ein schönes viertes adventswochenende für dich.
      sandra

      Löschen