Donnerstag, 31. Juli 2014

radrunde


habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, daß ich mein radtraining mittlerweile wirklich liebe? anfangs fand ich es unvorstellbar lang - mehr als 40km rad fahren zu "müssen". stupide, einfältig und öde. das waren meine gedanken dazu. ich bin kein freund von stundenlang das gleiche tun. mir wird immer sehr schnell langweilig....

neuerdings ist es allerdings so, daß ich auf meinen trainingsfahrten total ausgeglichen und zufrieden bin. und immer wieder stellt sich dieses wunderbare glücksgefühl ein (das sehen natürlich auch alle, denen ich begegne, weil ich immer ein breites lächeln im gesicht sitzen habe): die idyllische umgebung, die ruhe, die eindrucksvolle natur - ich fahre entspannt kilometer um kilometer. ein unendlich schönes gefühl. für knapp 60 km und 2 stunden und 8 minuten.





grandios wäre es,  wenn sich dieses gefühl irgendwann auch beim laufen einstellt und ich locker flockig 15-20km am stück laufen kann :-D


Kommentare:

  1. Schreib doch nicht sowas, liebe Sandra. Ich habe gerade die Überlegung, mir ein Rennrad anzuschaffen, auf das nächste Jahr verschoben :-(

    Ansonsten ist es schön, auch mal auf einem anderen Blog herrlichsten, plattes, norddeutsches Land zu sehen :-D

    Die locker flockigen 15 -20 km Laufen kommen auch noch, warte es nur ab!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aberaberaber... es ist einfach nur schön: sich den wind um die nase wehen lassen, durch die landschaft "fliegen" - volker? genial!
      kauf! dir! ein! rennrad!
      :-D

      Löschen