Sonntag, 22. Dezember 2013

morgens halb acht


in deutschland :-)

kinders - wie die zeit vergeht.

wie oft habe ich morgens vor der arbeit am see ein päuschen eingelegt und noch ein foto für meine serie "morgens halb acht" geschossen. und es dann doch verpeilt, es auch zu posten. asche auf mein haupt.

dabei ist es wirklich spannend zu sehen, wie sich die natur und ihre umgebung verändert. und natürlich auch die lichtverhältnisse. wenn es langsam herbst bzw. winter wird.

klar, mit einer guten kamera wäre es noch ein bisschen professioneller geworden. aber ich habe morgens nun einmal nur mein phone dabei.

hier also eine komprimierte zusammenfassung (zip-version - quasi)   :-)











beim vorletzten bild sieht man schon, daß die dunkelheit die qualität des bildes wesentlich beeinflusst. und zwischen dem vorletzten und dem letzten bild liegt eine etwas größere zeitspanne, weil ich ja krankheitsbedingt einige tage zu hause bleiben mußte bzw. nicht radfahren konnte/durfte...

in der nächsten zeit werde ich mich mal wieder etwas mehr bemühen, die fotos zeitnah zu posten, wenn ich sie gemacht habe. und vielleicht auch eine regelmäßigkeit reinbringen. irgendwie paßt mir das nicht, daß es so unübersichtlich rüberkommt und ich selber den überblick verloren habe, welches foto wann entstanden ist....

ein schöner (und vermutlich mein einziger!) vorsatz fürs neue jahr :-D

***

im oktober hatte ich übrigens noch ein cooles jubiläum mit meinem rad

 
3000 km in 10 monaten :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten