Freitag, 20. Dezember 2013

vorweihnachtliches menü für freunde


morgen wird mal wieder schön gespeist - unser drei gänge-menü für freunde. dieses mal - klar, aus gegebenem anlaß - unter dem weihnachtsmotto.

zur vorspeise findet der winterliche salat mit pflaumen und haselnüssen auf unsere teller. als hauptspeise gibt es rosenkohl mit meerettichsoße, pastinakenpüree und kartoffeln. eine mousse au chocolat wird schließlich das menü krönen. dazu reichen wir ein winterliches apfelkompott.

mousse und apfelkompott haben wir heute schon vorbereitet





das apfelkompott habe ich auch versucht zu fotografieren. aber mehr als kartoffelsalat kam nicht dabei rum. deshalb poste ich es lieber nicht (das würde euch bestimmt vom nachkochen abhalten) und versuche es morgen noch mal schöner (und appetitlicher) hinzubekommen :-)

rezept winterliches apfelkompott

3 äpfel
75g rosinen
75g marzipan
1 päckchen vanillezucker
zimt nach geschmack

alle zutaten mit etwas wasser zu kompott köcheln lassen. bei uns dauerte das ganze ca. 10 minuten. wir wollten nicht, daß es zu apfelmus wird.


heute mittag hatte ich großes glück. gestern blieb die küche kalt und ich hatte ein schnelles, kaltes mittagsessen auf dem plan: brötchen mit aufstrich. aber es kam anders und ich habe mich wie eine schneeköniging gefreut, als mir mein (neuer) vegan-kollege mir einen teil seiner selbstgekochten suppe anbot:



kartoffel-möhren-ingwer-suppe 

die schmeckte mir super! mein (momentanes) suppenherz schlug prompt vor freude ein wenig höher. vor allem, weil ich direkt noch einen nachtisch dazu spendiert bekam:




dattel-schokoladen-mandel-brownie

vegan und (!) roh

mega-mächtig. aber und göttlich :-)
 

Kommentare:

  1. Darf ich morgen auch vorbeikommen? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klar. und dann vollgefressen weiter zur familie, hehe
      ein schönes weihnachtsfest für dich! laß dich dort ordentlich bekochen - und natürlich auch beschenken :-)
      liebe grüße!

      Löschen
    2. Vermutlich werde hauptsächlich ich meine Familie bekochen, aber das mache ich sehr gerne. Meine (omnivore) Familie isst nämlich wahnsinnig gerne meine Sojaschnetzel-Bolognese und seit neustem sind sie auch ganz begeistert von Tofu- sogar meine Großeltern. <3

      Ich wünsche dir auch schöne Weihnachten! :)

      Löschen