Sonntag, 3. August 2014

frühstücksbrot


witzig. die liebe gourmande hat das thema auch gerade aufgegriffen. brotbeläge.

ich esse unter der woche ja morgens immer eine scheibe vollkornbrot und selber zusammengemischtes müsli. am wochenende gibt es nur vollkornbrot. eineinhalb scheiben. und kein müsli.

normalerweise war es am wochenende immer so, daß ich ganz genaue vorstellungen hatte, was ich gerne frühstücken möchte. es gibt ja auch total viele möglichkeiten für vegane brotbeläge. unter anderem fallen mir spontan ein: tofu mit tomaten und vitam-Rveganes zwiebelmett, veganer fleischsalat, veganes ei, veganer käse (wilmersburger, den ich mittlerweile tatsächlich auch ganz gerne mal mag), vegane wurst (lieblings-hobelz, die sogar die katze liebt), vegane brotaufstriche. selbstgemacht oder auch gekaufte. ich bevorzuge da auch ganz klar die von zwergenwiese. die haben wir, wie schon öfter mal erwähnt, auch immer in ein, zwei auswahlen in der kammer. die sind unglaublich lecker. die gehen auch vielfach anders, als nur auf brot. aber das ist ein anderes thema ;-)

nun war es schon ein paar mal so, daß ich keine spontane idee hatte, was ich frühstücken möchte. das kannte ich in den letzten eineinhalb jahren gar nicht. ich hatte immer appetit auf irgendwas bestimmtes. und nun läßt das offenbar langsam nach...

und weil ich dann trotzdem kreativ sein mag, kommen da manchmal auch etwas seltsame frühstücksideen bei heraus. wie zum beispiel brot mit gigantes bohnen, antipasti aufs brot, spargel und ruccola oder meine kreation von gestern morgen

brot mit tofu mediterran und krautsalat, tomaten und zwiebeln




das war total lecker :-)

auf das vorgestellte buch von gourmande bin ich trotzdem sehr sehr gespannt!


heute war ich übrigens nach drei wochen laufverbot endlich endlich wieder laufen. das war so toll! nicht bei regen, wie es eigentlich angesagt war. nö. kein regen. bei sonne, hitze und schwüle - 35 grad, so viel waren es bestimmt. nur eine klitzekleine runde. klar. ich will es ja diesmal richtig machen und nicht gleich wieder übertreiben (darin bin ich ja bekanntermaßen eine echte meisterin...) - ich habe mir also die laufschuhe geschnürt und bin 3,5 km gelaufen. ganz ganz sutsche und gemütlich. und bin danach direkt ins wasser gesprungen und 35 minuten geschwommen. herrlich war das. schwimmen habe ich auch zu sehr vernachlässigt in den letzten drei wochen. aber damit ist es jetzt vorbei! der nächste triathlon steht schon vor der tür und das training geht nun wieder so richtig los. ich freu mich drauf :-)

einen schönen restsonntag für euch!



Kommentare:

  1. Hallo Sporty Spice,

    was für ein lustiger Zufall. ;-) Dein Brot sieht sehr gut aus. Welcher Tofu ist das denn?
    Ich glaube, ich geh mir jetzt gleich noch ein Cashew-"Schmand"-Brot schmieren, du hast mir Appetit darauf gemacht!

    Dir auch einen schönen Sonntagabend!

    AntwortenLöschen
  2. hi :-)
    der tofu ist von bioki. das ist offenbar die tofu-tochter vom hersteller nagel. für supermärkte. normalerweise gibts den ja nur im bioladen. bioki kannte ich vorher auch nicht. den mediterranen tofu habe ich im netz nicht gefunden. es müsste dann vermutlich der italia-tofu von nagel sein oder diesem zumindest sehr ähnlich. lustigerweise mochte ich den ursprünglich gar nicht so gern. in gewürzten produkten ist oftmals irgendwas drin, was mir nicht so zusagt. so, wie hier auch. es war also eher not, als tugend mit dem krautsalat. aber das ergebnis war tatsächlich empfehlenswert lecker :-)

    AntwortenLöschen