Freitag, 29. August 2014

lieblingssalat und kohlrabigemüse


ich kann es nicht fassen, aber kurz vor ende der saison hat es mich tatsächlich erwischt und ich kann am sonntag nicht zum vorvorletzten triathlon starten. wie äääätzend :-( bereits letzte woche kratzte es im hals. das habe ich jedoch gekonnt ignoriert (das kann ich ja wirklich besonders gut - signale ignorieren) und bin auf zwei laufwettkämpfen gestartet. keine gute idee. denn am mittwoch kamen die halsschmerzen mit voller macht zurück. also schluß mit lustig, bett hüten war/ist angesagt. und stellt euch vor: ich beuge mich der gewalt. jahaaa, kaum zu glauben. aber wahr. wirklich. kein triathlon am sonntag. punkt ;-)

aus dem krankenlager also heute ein beitrag, der bereits seit ein paar wochen auf seinen auftritt wartet. eine konserve. quasi.

lieblingssalat mit kürbiskernöl und kohlrabigemüse mit rote-beete-blättern. bisschen wie ein mädchen-essen - pretty in pink




kohlrabi kleinschneiden, kurz in etwas öl andünsten und mit ein wenig wasser bissfest garen. mit hafersahne aufgießen und ganz zum schluß kleingeschnittene rote-beete-blätter hinzugeben. die schöne rosa färbung kommt ganz von allein ;-)

und weil der salat wirklich so so so lecker ist, hier noch mal ganz ohne kohlrabigemüse




für den lieblingssalat (hier wildkräutersalat) einfach die salatblätter zerpflücken und champignons und zwiebel hinzugeben. kürbiskernöl mit etwas salz und pfeffer abschmecken, über den salat geben - fertig.

ein schönes und hoffentlich einigermaßen trockenes wochenende für euch!


Kommentare:

  1. Oh nein, wie doof! Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, richtig richtig doof ist das. ich bin total betrübt deswegen :-(
      danke! es geht mir auch schon etwas besser. aber eben nicht gut genug für triathlon...

      Löschen