Samstag, 16. August 2014

sammelpost


wie ich hier berichtet hatte, wollte ich mich drei wochen lang schonen und nicht laufen. und? was meint ihr, hat die olle elbmöhre sich an den befehl rat ihres weisen arztes gehalten? tja, kaum zu glauben - aber sie hat ;-)

am sonntag vor dem drei-wochen-ende hat es mich jedoch in den füßen "gejuckt" und ich habe die laufschuhe geschnürt. 22 minuten bin ich gelaufen. ruhig und langsam. es war ein sehr heißer tag, mehr ging da eh nicht. danach war ich schwimmen. herrlich war das.

die kommende woche lief ich 20-25-minuten-runden. 4 mal insgesamt. darauf folgte ein 6 km lauf. dann ein 5er, dann wieder ein 6er. vorgestern lief ich das erste mal wieder knappe 9 km. juchuuu, ich kann es noch.

allerdings habe ich die drei wochen trainingstechnisch auch nicht auf der faulen haut gelegen. die laufeinheiten habe ich durch zusätzliche indoorcycling- oder schwimmeinheiten ersetzt. immerhin stehen noch drei triathlon-veranstaltungen an. und einen halbmarathon würde ich dieses jahr auch noch ganz gerne laufen.

man braucht ziele im leben.... :-D

nun aber zum wichtigen teil dieses postes. essen.

ich habe noch so viele fotos, die auf ihren einsatz warten, daß ich heute mal wieder bilder statt worte sprechen lasse ;-)

kebab mit süßkartoffelbrei und lauchgemüse
lieblings-wildsalat mit champignons und kürbiskernöl-dressing
es gibt mais, baby
 

dicke-bohnen-antipasti mit knoblauch und pesto
bratwurst mit lauchgemüse und pellkartoffeln
kartoffelsalat mit rotem pesto, grünem spargel und tomaten

hier noch ein tip für veganen wein




vom omni getestet und für gut befunden :-)


und hier noch zwei off-topic-bilder. das erste zeigt meine beiden daumen, nachdem das mittlere haiku-messer aus der reparatur kam. die klinge hatte sich aus dem griff gelöst und mußte eingeschickt werden. es kam heil und frisch geschärft zurück....



und hier für alle neugierigen unter euch - so sieht ein drückampelding von innen aus

nein, ich hab die nicht kaputt gemacht!

:-D


ein schönes wochenende für euch!



Kommentare:

  1. Es läuft wieder bei der lieben Sandra, hurra!

    Danke für den Einblick in die Technik einer Drückampel. Und ich glaub Dir, dass Du es nicht warst ;-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber echt - hurra!
      lieber volker, ich hätte es ja selber nie für möglich gehalten. doch es ist so: wenn ich nicht laufen kann, dann fehlt es mir!!! :-D von daher bin ich tatsächlich froh, daß es wieder läuft. ich lasse es nach wie vor etwas langsam angehen, die angst einer neuen verletzung ist groß.... vielleicht gar nicht mal so schlecht ;-)
      liebe grüße zurück!

      Löschen
  2. Hey, schöne Bilder hast Du uns wieder mitgebracht!
    Ich wünschte, ich hätte auch so den Drang zum Laufen wie Du. In 2 Wochen mache ich bei einem Firmenlauf mit und ich müsste noch dringend etwas trainieren ...

    Oh, deine Messer waren wirklich sehr scharf ...mit Geramikmessern habe ich mich auch schon verletzt.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend,
    bis bald wieder,
    Deine Anfrieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi anfrieda
      danke für die blumen :-)
      es hat lange gedauert, bis ich mich mit dem laufen angefreundet habe. also, so richtig angefreundet. ewige zeiten war laufen vielmehr eine last, anstatt lust. leider läuft man gerne viel zu schnell los. wichtig ist deshalb, daß man gaaanz langsam beginnt. sich nicht selbst überfordert. denn sonst verliert man leider ganz schnell die freude daran bzw. findet sie erst gar nicht am laufen. ich habe mal mit 2 minuten laufen, 2 minuten gehen, 2 minuten laufen.... begonnen und heute laufe ich wettkämpfe über 10km und triathlondistanzen. und glaube mir was ich kann, kann jede(r) ;-)
      liebe grüße zurück und auch dir einen schönen abend!

      Löschen