Sonntag, 21. September 2014

wochenendschmaus


unser sonntagmorgen begann (wie jeden morgen ;-) gesund und lecker. ich zeige euch heute meinen neuen favoriten: spinat-smoothie




der blattspinat kommt aus der tüte, er ist nämlich tiefgefroren. dennoch bio - natürlich. der tk-spinat ist sehr praktisch: denn so hat man zuverlässig immer eine frische (ersatz-)zutat im hause, wenn der salat mal aus ist und die neue biokiste erst ein oder zwei tage später kommt. und smoothie mit spinat schmeckt einfach nur sensationell!

man nehme:

ein bis zwei handvoll (gefrorenen!) blattspinat
ein apfel
ein stückchen banane
eine möhre
eine dattel
ein esslöffel chia-samen
ca. 0,4 l (heißes!) wasser

ergibt ein großes und ein kleines glas gesundheit :-)


danach haben wir einen fotospaziergang durch die stadt gemacht. das wetter lud förmlich dazu ein. auch heute lagen die wetterprognosen komplett daneben. statt verregnet war es herrlich sonnen-herbstlich






danach waren wir hungrig und ich wurde direkt in die küche zum gemüse-schnibbeln abgestellt




wir hatten diese woche unter anderem einen hokkaido-kürbis in unserer biokiste. und weil uns das kürbis-curry so lecker schmeckt, haben wir die herbst-saison natürlich damit eingeläutet :-)




das curry ist nicht wirklich fotogen - aber sooooooo lecker!


gestern gab es spinat auf die teller. der war nicht gefroren, der war frisch. frisch aus der biokiste :-D



das war auch total köstlich.

die spinatblätter von den stengeln entfernen, grob hacken und gründlich waschen. eine zwiebel und reichlich knoblauchzehen schälen und würfeln. zwiebeln in einer pfanne mit öl anbraten, nach ein paar minuten den knoblauch zugeben und kurz mit anbraten. dann den spinat zufügen und ca. 7 minuten andüsten. mit salz, pfeffer und etwas muskatnuss abschmecken.

den spinat mit spaghetti und selbstgemachtem parmesan-ersatz (gemahlene mandeln oder gemahlene haselnüsse + hefeflocken + salz) servieren.



guten abend und guten appetit :-)


Kommentare:

  1. Schöne Fotos, vom Essen und vorallem auch die besonderen Blicke auf Hamburg.

    Spinat-Smoothie, hmmm, ich weiß nicht ... ;-))))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe - warum nur dachte ich mir das schon? :-D
      ehrlich, ich war auch total skeptisch. aber der ist soooo lecker. wirklich. ist ja auch ein apfel drin! ;-)

      Löschen
  2. Samstag ein schöner langer Lauf (Glückwunsch zum neuen Rekord) und gestern dann kochen wie ein Weltmeister
    Langweilig wird dir bestimmt auch nicht :-)
    Also bei Spinat- Smoothie weiß ich jetzt auch nicht wirklich, ob mir das schmecken würde. Aber bei dem Kürbis Curry sieht das schon ganz anders aus. Das klingt sehr sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, so richtig langeweile hatte ich lange nicht. und wenn welche aufkommt oder aufkommen sollte, dann fällt mir bestimmt irgendwas verrücktes ein :-D grüne smoothies sind gewöhnunsbedürftig. ich gebe es zu. aber einmal lieben gelernt, kommt man von den dingern einfach nicht mehr los. müssen irgendwelche bösen suchtstoffe enthalten sein..... ;-)

      Löschen
  3. Ich mache mir auch regelmäßig einen Spinat-Smoothie (http://bhaktiyogini83.blogspot.de/2014/02/gruner-smoothie.html) - deine Variante probiere ich bestimmt auch mal aus, klingt nämlich auch lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. rezeptmäßig gehen wir da ja ziemlich konform - wobei ich finde, die möhre nimmt dem smoothie ein bisschen den intensiven spinat-eigengeschmack. und das finde ich ehrlch gesagt auch ganz gut so ;-)

      Löschen