Freitag, 7. November 2014

messerscharf


die liebe helge vom tridreamteam hatte sich bzw. mich gestern gefragt, wie denn unser gemüse so fein geschnitten wird. nein, nicht mit einer maschine! wir haben eine kleine wohnung und eine kleine küche. es gibt keinen geschirrspüler und keine küchenmaschine in unserem haushalt. dementsprechend wird gemüse bei uns immer von hand geschnitten. und zwar mit richtig guten messern - unseren haiku messern :-)

von zeit zu zeit müssen aber auch die schärfsten messer neu geschliffen werden. dafür haben wir uns irgendwann einen schleifstein zugelegt.

und vorgestern waren sie tatsächlich auch mal wieder fällig....



 
mit chroma schleifsteinen kann man - mit etwas übung - auch als laie messer messerscharf schleifen. wir sind mit dem ergebnis jedenfalls mehr als zufrieden!



ob sie wirklich scharf sind, testet man normalerweise an tomaten. die haben jedoch gerade keine saison. haben wir also diesmal mit bananen gemacht. ergebnis: positiv!



und bisher habe ich es tatsächlich auch geschafft,
mich mit den frisch geschärften messern NICHT zu schneiden :-D



Kommentare:

  1. Scharfe Messer sind wirklich wichtig. Ich habe auch so einen Schleifstein. Aber eurer sieht da etwas professioneller aus.
    Ich finde bei solchen Dingen lohnt es sich auch wirklich hochwertige Dinge zu benutzen.
    Aber egal wie scharf und gut meine Messer sind: so Gemüse schneiden wie du würde ich niemals hingekommen:-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit einem scharfen messer macht das gemüseschneiden mindestens viermal mehr spaß, als mit halb so scharfen messern ;-) das problem an der sache ist nur, daß ich mir immer gern mit den neu geschärften messern direkt in die finger hacke :-D aber - pssssst - bisher habe ich mich immer noch nicht geschnitten. normalerweise dauert das keine 2 tage und es ist passiert ;-)

      Löschen